Tätigkeitsbereiche

Konzeption,
Fotografie.
Print.

Fotoserie
O’zapft

In keiner anderen Region dieser Welt gibt es ein derartig stereotypisches Bild der Menschen und ihrer Mentalität wie in Oberbayern. Vom Volk, das Bier wie Wasser trinken kann, bis hin zum haferl-beschuhten, goaßlschnalzenden, immer zünftig, brünftig, griabigen, jodelnden, traditionsbewussten, wild-bieselnden Naturvolk reichen die verwegensten Vorstellungen. Eben diese bayerische Lebensart gewinnt in Bezug auf traditionell, bayerische Kleidung international weiter an Beliebtheit. So gibt es mitlerweile unzählige Varianten von Lederhosen & Dirndl und rund 4.000 Nachahmungen des bekannten Oktoberfestes.

Doch mit der wachsenden Bekanntheit und den immer freieren Interpretationen verliert sich die Echtheit und Ursprünglichkeit der bayerischen Trachtentradition in Massenproduktion und Konsumverhalten. Das Projekt »O`zapft« setzt sich fotografisch mit der Kommerzialisierung bayerischer Lebensart in Form der oberbayerischen Trachtentradition auseinander.